Jugendzentrum Am Zug

Über der Träger

Anerkannter Träger der

freien Jugendhilfe

22.06.2022
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare

Die alten Schreinergesellen wussten es schon lange: Wo gehobelt wird da fallen Späne. Sicherlich gibt es auch eine ähnliche Weisheit im Garten- und Landschaftsbau oder bei den Waldarbeitern.

Trotz sehr warmen Außentemperaturen haben wir uns dem Außengelände gewidmet, um das für das anstehende Sommerferienprogramm "KiNDER AM ZUG! [2022]" wieder ein bisschen unter Kontrolle zu bekommen. Die Natur ist sehr stark und braucht hier und da den freundlichen Beschnitt.

Als fleißige Bienen haben immer alle Anwesenden mitangepackt, vielen Dank dafür. Auch ganz treu unser Arbeitsesel "RAPPLER". Einige Anhänger mit Strauchschnitt konnten wir abfahren und freuen uns über die entstandene Luft und freie Sicht.

 

Jetzt ist auch wieder von der Straße ein freier Blick auf das schöne Jugendzentrum "Am Zug" möglich.

Im Rahmen der Zug-Akademie gibt es den Fachbereich "LaWaLu" das ist die Abkürzung für "Mobilität zu Land, auf Wasser und in der Luft. Heute war die erste Traktorfahrstunde für Sean. Er hatte großen Spaß, wie man im beigefügten Video gut sehen kann.

20.06.2022
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare

 

Heute haben wir 86 ZUSAGEN und leider auch 28 ABSAGEN per Post versendet.Um wiederholte Nachfragen unmissverständlich zu beantworten haben wir uns vor Jahren für den Schriftweg entschieden, hier reicht es dann meistens aus, was wir formuliert haben.Wir freuen uns sehr mit den Kindern, denen wir die Zusage zur Teilnahme schreiben konnten.Genau intensiv bedauern wir es auch, dass wir Absagen schreiben mussten. Um die hohe Güte des Sommerferienprogramms "KiNDER  AM ZUG! [2022]" auch weiterhin zu gewährleisten, setzen wir an der Stelle ganz bewusst auf Qualität vor Quantität.

Wir sind inmitten der bunten Vorbereitungen und freuen uns auf eine spannende Woche direkt zum Beginn der großen Ferien.

02.06.2022
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare

 Heute ist der offizielle Anmeldestart des begehrten Sommerferienprogramms "KiNDER AM ZUG! [2022]".

Zum heutigen Tag ist auf der "Seite 3" des Mitteilungsblattes Kirchberg die obige Grafik zu sehen. Das ist auch der Hinweis auf eine später folgende komplette Seite im redaktionellen Teil, wo das geniale Projekt auf semantischer Weise dargestellt ist. Hier ist das Ziel auch die Erwachsenen und sonstigen Bezugspersonen der Kinder anzusprechen.

Nun ist das Rennen eröffnet, wir wünschen allen Kindern viel Erfolg bei der Anmeldung.

Wir gehen davon aus, dass wir auch in diesem Jahr aufgrund der selbst auferlegten Teilnehmerbeschränkung auf 84 Kinder nicht alle annehmen können, die mitmachen wollen.

Bei uns gilt aufgrund von hohem pädagogischen Anspruch "Qualität vor Quantität".

Wir können auch großen Zahlen jonglieren, aber am Ende leidet langfristig die Güte des Projekts. Deshalb experimentieren wir immer neu an der Stellschraube "maximale Teilnehmerzahl" herum.

Politiker und Unternehmer würden jetzt vielleicht rechnen, dass wir mit ein paar Euro mehr in der Tasche, auch mehr Kinder aufnehmen können. Hier scheiden sich nun mal die professionellen Disziplinen. Von unserem pädagogischen Anspruch ausgehend, dessen Messlatte schon hoch liegt, können wir eben nur auf Grundlage von stabilen Beziehungen dieses Projekt hochziehen. Das bedeutet im Klartext, dass wir seit Jahren unsere eigenen Mitarbeiter ausbilden und schulen.

Damit entsteht eine engagierte CREW, die mit großem Einsatz das Sommerferienprogramm auf die Beine stellt.

Manche wundern sich vielleicht über den hohen Betreuerschlüssel. Auf die 84 Kinder kommen ca. 30 ehrenamtliche Betreuer. Aufgrund der vielfältigen Aufgaben lässt sich das auch nicht knapper abbilden. Wenn wir hier Mitarbeiterressourcen einsparen würden, ginge das auf Kosten der anderen.

Wir sprechen mittlerweile von 16 Jahren Erfahrung in diesem Projekt. Ein paar Kinder der ersten Stunde aus 2007 sind mittlerweile als Führungskräfte mit langjährigem Einsatz eingebunden. Damit entsteht eine ganz eigene Dynamik, die man eben nicht mit Geld einkaufen kann. Wir bezahlen hier mit Lebenszeit, die wir miteinander teilen, das ist in der Tat mehr wert, als eine Gegenrechnung in Mark und Pfennig.

Bei dem hier gezeigten digitalen Flyer ist der Abschnitt für die Anmeldung entfernt. Wir akzeptieren nämlich ausschließlich Anmeldungen auf unserem gedruckten Bogen. 

Dieser liegt ab heute im Foyer der VG-Verwaltung, in den umliegenden Geschäften und natürlich auch im Zug-Büro aus.

Zudem verteilt ein Team in jeder Klasse der Freiherr-von-Drais Grunschule die Flyer mit persönlicher kurzer Präsentation von 2-3 Minuten.

aaaaa

Mehr infos unter http://www.am-zug.blogspot.de/

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jugendzentrum Am Zug © we-SHARE e.V.