Jugendzentrum Am Zug

Über der Träger

Anerkannter Träger der

freien Jugendhilfe

29.07.2022
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare

 Der Freitag als letzter Tag eines großen Projekts macht sich bei allen Beteiligten durch eine langsam ansteigende Müdigkeit bemerkbar. Bereits in der Frühbesprechnung war die CREW so richtig lieb und handzahm, das war schon fast verdächtigt. 😉

Wir haben uns dann gegenseitig ermutigt und dann für diesen Tag eingestimmt.

Die Olympiade war natürlich auch unter das Motto "ZEITREISE" gestellt, wobei wir jetzt nicht engstirnig an jeder Station im Thema unterwegs waren. Bei aller Liebe zu einem handlungsleitenden Motto ist bei uns der Spaß, den die Kinder haben sollen, auch noch sehr hohe Priorität.

Folgende Stationen galt es zu meistern, um möglichst viele Punkte zu erhaschen. Wer schon ein oder mehrere Male bei "KiNDER AM ZUG!" dabei war, weiß dass am Ende für die ersten drei Plätze Eisgutscheine vom besten Eiscafé der Welt (TORINO von Roberto und Conny Iannitelli) gibt

- Rückwärts reiten

- Ballfegen

- Fisch´ den Deckel

- Dosenwerfen

- Wassertransport

- Hot Weels

- Fehlerbild

- Bottle-Flip

- Nudeln auffädeln

- Socken aufhängen

- Glüx-Punkte

- Wer ist das?

Was uns immer wieder begeistert, mit welch einfachen Spielen die Kinder zu begeistern sind. So macht dann selbst die Planung und Vorbereitung richtig Spaß, wenn man weiß: es wird funktionieren.

Offen gesprochen: Es steht und fällt mit engagierten und leidenschaftlichen Mitarbeitern. Die besten Spiele taugen nichts, wenn ein unmotivierter Mitarbeiter mit einer Mimik von "7 Tage Regenwetter" nebendran steht. Anders wiederum, wenn einer unserer CREW mitten im Regen improvisieren muss, rockt das ohne Ende.

Deshalb, wir als Zug-Team setzen weiterhin auf diese besonderen Menschen! DANKE, für jeden einzelnen, dass es dich gibt und du an unserer Seite stehst.

Das Abschlussfest war wirklich schön, bei gutem Kirchberger Wetter - das es pünktlich zum Aufräumen kurz regnen sollte wussten wir nicht, nahmen die kühlenden Tropfen dankbar an. Viele Eltern kamen und schauten gebannt auf die Präsentationen und Darstellungen der Kinder. 

Ein starker Moment war die spontane Beschenkung der CREW an Susan und Dave. Blumenstrauß und ein echtes Zug-Siegel mit Wachsvorrat für die nächsten 100 Jahre. Geil Leute, ihr seid echt der Hammer! Wir lieben euch!

Dies alles in gute Worte zu fassen ist mit Blick auf den akuten Schlafmangel des Blogautoren, sehr herausfordernd. Deshalb lassen wir heute etwas früher die Bilder sprechen ...

Letzte Frühkonferenz für diese Woche ...Kira mit Team hat treu und zuverlässig die Anmeldung gerockt.Eingroov-Moment bei schöner MorgensonneAus der ZEITREISEMASCHINE kamen heute jede Menge Kinder, was ein Anblick!... und noch eine Polonaise ...... ja, da lohnen sich ein paar Bilder, es war richtig was los auf dem Streetballplatz!Die Olympiade "ZEITREISE" wurde vorgestellt.Und los geht´s auch schon.Die Pylonen haben wir im Mai erst besorgt für das Aktionskino im Kirchberger Stadion.Dosenwerfen mit aufmerksamem Mitarbeiter in der Schubkarre (gleich gesehen?)Eine kindgerechte Sportart "Bottle-Flip"Nudeln auffädeln ...Socken aufhängen.Hot Weels (Auto an der Schnur)Fehlerbild erkennenWASSERPAUSE (dies ist keine Übung!)Im Trüben Fischen ...Who is who?Immer wieder bisschen administratives zu tun im Zug-Büro ...Wir mögen geile Autos. Wir grüßen die weltweite FAST-Family (R.I.P. Paul Walker)Kinderbilder der CREW zuordnen, wer schafft die meisten Verbindungen?Hufeisen werfen (außerhalb der Punkte)Vielen Dank an alle Gäste von Fern und Nah´! War ein guter Nachmittag mit euch.Jan bedankt sich bei allen Kooperationspartnern (siehe Rückseite der Anmeldebroschüre)Zugpädagoge Dave stellt die CREW namentlich vor.Die Kampagne "Wir wollen Denis!" ist gestartet ...Susan bedankt sich bei den vielen Kindern für eine starke Woche.Überraschungsmoment für das Zug-Team: Blumenstrauß und Zug-Siegel als Geschenke. Danke Leute, das ist wirklich gelungen!Unsere Hochschulpraktikantin Nicole präsentiert eine knallbunte Zukunftsstadt.Inliner- und Rollen-Partymit artistischer EinlageLana performt einen modernen TanzTanz von der Gegenwart in die ZukunftGroßgruppen-Choreographie "Teo Teo"Werberunde für Motocross "Am Zug" (wir fahren auf der Crosstrecke Maitzborn von Bernd Ohlinger - Interessierte können sich beim Zug-Team melden)Fina hat ein spontanes DANKESCHÖN-Gedicht für die CREWSchirmherr Harald Rosenbaum (Bürgermeister VG Kirchberg) - von Anfang mit dabei. Vielen Dank für die wohlwollende Begleitung über deine gesamte Amtszeit, lieber Harald!Stadtbürgermeister Werner Wöllstein gratuliert den ersten drei Plätzen der Olympiade. Die nächsten Termine: Jungentag (ab 10 Jahre) am 16. September in Boppard, Mädchenwoche vom 17.-21. Oktober und das nächste Kinderkino Kirchberg am 25. November.

28.07.2022
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare

 Der Ausflugtag ist seit Anfang an ein fester Bestandteil der Angebotsstruktur. Wir feiern unseren geliebten Hunsrück und lernen immer wieder neue naturnahe Ausflugsziele kennen. Seit dem Projektauftakt in 2007 waren wir auf dem Barfußpfad in Bad Sobernheim und den vom WaldAbenteuer in Kastellaun, dort auch auf dem Kyrillpfad Kastellaun (entstand nach dem gleichnamigen Sturm durch innovative Förster), wir besuchten das Kulturufer in Bingen (ehemals Gelände der Bundesgartenschau am Rhein und gilt als UNESCO Weltkulturerbe), den Rheinböller Hochwildschutzpark nicht zu vergessen und weitere stets empfehlenswerte Orte reisten wir an.

Im Zuge steigender Preise und Blick auf den Naturschutz versuchen wir im Rahmen des Sommerferienprogramms lieber regionale Ziele anzusteuern. Im Hunsrück gibt es viel zu entdecken, nicht umsonst wird der Rhein-Hunsrück-Kreis auch als "Gelobtes Land" beworben. 

Der heutige Start war wie gehabt mit dem Sommerhit "KiNDER AM ZUG!". Rein von der Lautstärke des Kinderchors ausgehend, liegt die Vermutung nahe, dass alle Kinder den Text in- und auswendig kennen. "...jetzt geht die Post ab ..."

Kaum war die letzte Note verklungen und unsere Rock´n´Roll-Band von der Bühne als ein echter Ritter aus vergangener Zeit PLÖTZLICH mitten auf dem Streetballplatz stand. Der war erstmal ein wenig verwundert, was wir hier so treiben. Ließ sich aber dann gerne auf uns ein, erzählte seine Sicht der Dinge und hörte auch ganz gespannt zu, was unsere Kinder zu berichten hatten.

Und dann ging es auch schon auf große Tour. Um eine gute Wanderatmosphäre zu haben, teilten wir unsere große Kinderschar in 2 Gruppen mit jeweils 3 Teams. Somit hatten wir ausreichend Mitarbeiter der CREW bei diesem Marsch mit dabei und ließen nachdem die erste Gruppe gestartet war, die zweite Gruppe einen mittelalterlich angehauchten Lehrfilm passend zum Thema "ZEITREISE".

Die ca. 7km fußläufige Strecke vom Jugendzentrum "Am Zug" bis zur Burgruine Dill war mit verschiedenen Stationen und Aktivierungen gespickt. DER WEG IST DAS ZIEL, so wurde es vom Planungsteam angekündigt und auch von allen gemeinsam so umgesetzt und realisiert.

Wir DANKEN allen Unterstützern, die uns geholfen haben, diesen Tag möglich zu machen.

TuS Kirchberg für den unkomplizierten Verleih des legendären TuS-Busses. Frankie´s danken ebenfalls für einen großen Bus, mit vier dicken Auspuffrohren. Insbesondere Danken wir Gundolf und Iris Kurz für die freundliche Genehmigung im Namen der Ortsgemeinde Dill für die Nutzung der Burganlage mitsamt der Toiletten. Wir danken ebenso Uwe Jost für den Parkplatz oben zum Eingang des Fußwegs an der Burg, das hat uns die Lauferei sehr entlastet.

Am Ziel angekommen, wurden alle Kinder von Geburtstagskind Lennart überrascht: Für jeden gab es eine kleine Süßigkeit.

Wir wollen auch nicht verhehlen, dass wir uns in großer Runde ordentlich Schokoschnecken gegönnt haben. Das müsste noch das alte Originalrezept von unserer geliebten Maureen (Mauzen) sein. Wir grüßen dich ganz herzlich, du bist eine klasse Mama!

Auf dem Weg sprang auch noch ein Reh quer über die Straße usw. usw. usw.

Es gäbe noch viel mehr zu berichten, aber wir lassen jetzt mal die Bilder sprechen ...

Mittlerweile sind die Kinder gut eingegrooved und organisieren sich in einer Schlange für die tägliche RegistrierungEin echter Ritter zum Anfassen in voller Rüstung mit Schwert, Helm, Schild und schweren (beinahe rostfreiem) Kettenhemd.Letzte Instruktionen für den großen Marsch von ca. 7km.Gruppe 2 zieht sich einen mittelalterlichen Film rein.Und ab geht´s auf Wanderschaft ...Station u.a. mit Susan auf dem freien Feld.Das ist der Römerturm, es ist davon auszugehen, dass die alten Römer das Teil einfach "Turm" genannt  haben, aber ist nur so eine Vermutung von mir.Die Nachhut auf dem Weg zur Burg.Wer kennt noch den Film "Taxi Taxi"?Steini und Nico verteilen in gerechter Manier die Schokoschnecken.Wir mussten aufgrund hoher Nachfrage halbieren ...Gönnung vom Feinsten (das Checken hier nur unsere alten Hasen).Essensausgabe an der BurgAuch eine Wespe gesellte sich zu uns. Wenn man ganz locker bleibt, beißt die dreimal ab und fliegt und dann wieder weg. So unsere gute Erfahrung heute.Unsere Kinder haben sich auf dem Burggelände schön verteilt.Klasse Ausblick in die Weiten der Gemarkung Dill.Die Kinder inspzierten diese alte "Folterkammer" (alle wollten mal da rein)Lennart verteilte Bonbons anlässlich seines Geburtstages.Ganz ohne aufgeschlagenes Knie geht es dann doch nicht. Kleine Blessuren gehören einfach mit dazu. Dankbar sind wir für unsere professionellen Sanis (Krankenschwester usw.), "wir flicken jeden wieder sauber zusammen".Abschlussrunde an der Burg
27.07.2022
Zugpädagoge + Zug-Team
1 Kommentare

Jedes Jahr ist es uns ein großes Anliegen, dass die Kinder sich auch kreativ ausprobieren können. Wir überlegen lange vorab, welche Workshops interessant und spannend sind. Ein Dauerbrenner bei Kindern sind Bügelperlen und die legendäre "Erbsen-Architektur" unter der fachkundigen Anleitung von Steini.

Es ist schön zu beobachten, wenn Kinder ergebnissoffen einfach loslegen und den Prozess genießen. Hier passt die alte Binsenweisheit: "Der Weg ist das Ziel!" (Davon werden wir auch beim morgigen Ausflugtags eine Kostprobe erleben.

Der absolute "Burner" war der offene Bautisch, an dem es einfach jede Menge Materialien gab (Herzlichen Dank an alle Sammelwütigen!) - beispielsweise Dosen, Kronkorken, Styrodur-Reste, Zahnstocher, Klebeband, Pfeifenreiniger ... Hammerstark, was die Kinder damit alles entwickeln, kleben, werkeln, wenn sie dürfen, wie sie wollen.

Vielen Dank wieder an unsere starke CREW, die das miteinander trägt und durchzieht. Egal, was die Leute noch nebenbei am Laufen haben (Josti musste sich gestern Abend unbedingt noch zwei Piercings stechen lassen usw.), für die Kinder und auch Anliegen der anderen CREW-Mitglieder ist jeder mit Leidenschaft zu haben. Das ist sehr kostbar und auch eins der Geheimnisse rund um dieses besondere Projekt: Sommerferienprogramm "KiNDER AM ZUG! [2022]".

Wer hier sowieso nur reinklickt, um ein paar schöne Bilder zu sichten, nun auch für dich:

Kein Aktionstag ohne Mitarbeiter-FrühkonferenzEs lagen ein paar kleine Steine auf dem Streetballplatz. Ratz fatz haben sich ein paar Jungen gefunden, die losgefegt haben ... (echt stark von euch, Jungs!)Freudige Erwartung in der RegistrierungsschlageNanu, welche Künstlerin kam denn da aus der ZEITREISEMASCHINE?Hier bereiten wir eine kleine Überraschung vor, mal sehen wohin uns die Reise führt ...Dank einer üppigen Bananenspende haben wir einige Liter Bananenmilch gemacht. Rezeptur: 8 gelb-braune Bananen auf 1 Liter Milch, das war lecker!Devin hat nach einem ganz alten Indianerbrauch das Gebräu zusammengestellt!Strahlende Kulleraugen bei der Essensausgabe. Heute mal die Raubtierfütterung aus einer anderen Perspektive.Papierschöpfen aus altem Zeitungspapier (das wir in nächtlicher Handarbeit kleingerissen und mit Wasser vermengt haben).Mit einem Schwamm wird das Wasser aus dem Drahtsieb gedrückt, um eine gleichförmige Dichte des Papiers hinzubekommen.Das sind bestimmt mittelalterliche Kinderspielzeug-Katapulte?!Alex unterstützt die Kinder bei der Realisierung ihrer Traumstadt.So sah es dann zum Feierabend hin aus, wer will da nicht selbst gerne sofort einziehen?Legendär und gute Tradition: Schokoschnecken! Den alten Hasen läuft schon lange vor Projektbeginn das Wasser im Mund zusammen, wenn sie nur daran denken.Josti rockt die Salzteig-Party ...Filzen mit Sarah, immer wieder erstaunlich, was da bei rumkommt.Steini ballert hochkonstruktive Erbsen-Architektur!Bügelperlen im frühen Stadium.Beim kreativen Schaffen tragen die bunten Farben ihren Teil zu einem spannenden Prozess bei.So sehen die geschöpften "Papiere" aus. Es schließt sich ein (gefühlt) endloser Trocknungsprozess an.Der RAPPER auf Tour zur Crossbahn nach Maitzborn (mit ein paar richtigen Spitzbuben an Bord).Einweisung am Crossmopped (YAMAHA PW50) mit Instructor Devin.Aloshas erster Ritt auf einem echten Motorrad!Let´s dance ... (bei ordentlichem Schalldruck aus unserer Open Air Soundanlage)Frisbee rockt immer, schon seit Jahrtausenden ... (wetten?)Salto mortale ... (wer kann´s?)Sackhüpfen - wir graben die ältesten Spiele wieder aus und stellen am breiten Grinsen der Kinder fest: WAR GENAU RICHTIG.Bügelperlen sind eine wahre Farbenpracht ...Verabschiedung auf dem neu gestalteten Streetballplatz.Abschlussrunde der CREW inklusive konstruktiver Manöverkritik.

aaaaa

Mehr infos unter http://www.am-zug.blogspot.de/

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jugendzentrum Am Zug © we-SHARE e.V.