Jugendzentrum Am Zug

Über der Träger

Anerkannter Träger der

freien Jugendhilfe

08.01.2019
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Hallo und willkommen im Neuen Jahr! Die Zug-Familie möchte dich zu einer besonderen Veranstaltung einladen. Im Rahmen des Holocaust Tages 2019 zeigt das Jugendzentrum "Am Zug" in vertrauter Kooperation mit medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik am Sonntag, den 27. Januar den Film Schindlers Liste. Der Spielfilm von Steven Spielberg feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Wir haben folgendes Programm geplant: 16:30 Uhr    Einlass 17:00 Uhr    Filmstart Es wird im Film (194 Min. Spiellänge) auch eine Pause geben. Im Anschluss des Films gibt es noch Raum zum Austausch und Gespräch. Simon kocht eine leckere Hackfleisch-Lauch-Suppe. Getränke haben wir auch am Start. Eintritt frei - zur Deckung der Kosten für die Verpflegung freuen wir uns über eine Spende. Zwecks Planung freuen wir uns über eine formlose Zusage.
29.11.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Es gibt so Momente im Leben, die finden einfach statt. Die sind weder geplant, noch vorhersehbar. Einfach passiert. Am heutigen 29. November 2018 war in der Rhein-Hunsrück-Zeitung im Panorama-Teil der folgende Bildartikel. "Rom. Ein Kind ist im Vatikan auf die päpstliche Bühne geklettert und hat minutenlang neben dem Pontifex gespielt. Der Junge lief bei der Generealaudienz zwischen den Sesseln hin und her, auf denen Papst Franziskus und der deutsche Präfekt des päpstlichen Hauses, Georg Gänswein, saßen. Der 7-jährige begutachtete unter anderem auch die Uniform der Wächter der Schweizer Garde. Den argentinischen Papst freute die unbeschwerte Neugier des Jungen sichtlich. "Er ist Argentinier, der ist undiszipliniert", scherzte der 81 Jahre alte Franziskus. "Er ist frei - undiszipliniert frei -, aber er ist frei." Lieber Papst Franziskus, vielen Dank für diese starke Geste. Die junge Generation einfach so zu nehmen wie sie ist. Gewähren lassen, Raum geben, Chancen erkennen. Ich habe deine Botschaft an dieser Stelle richtig verstanden. Danke dafür. Wir sehen uns noch, demnächst oder später mal.
28.11.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Mit dem guten Beispiel von dem Grußwort von Sigurd Klein, dem 1. Vorsitzenden des Trägervereins we-SHARE e.V. möchten wir noch mal alle unsere Freunde und Koopertionspartner an ihr zugesagtes Grußwort erinnern. Da wir den Deal am Telefon mit verschiedenen schon vereinbart haben, möchten wir hier nun ganz transparent, die Abgabefrist auf die KW49 formulieren. Vielen Dank um Beachtung. Ab dann werden die einzelnen Dokumente zusammengestellt und bei der Agentur IMAGEplus hochauflösend eingescannt und dann in ein druckfähiges PDF umgewandelt. Unser Druckpartner für Broschüren und Magazine (für unsere wissenschaftlichen Aufsätze) ist www.wir-machen-druck.de. Mit jedem einzelnen haben wir ja eine individuelle Geschichte, die möchten wir gerne gebündelt in der Jubiläums-Chronik dokumentieren. Das Printprodukt des 10-jährigen Jubiläums hat sich stets spannend gelesen - so die Rückmeldung Vieler, die das Geschichtsdokument in den Fingern hatten. Auf zu neuen Ufern! Mit unserer 15-jährigen Geschichte sind wir pädagogisch gesehen genau in der Phase der Adolszenz - umgangsprachlich auch Pubertät genannt - mal schauen was noch kommt!

aaaaa

Mehr infos unter http://www.am-zug.blogspot.de/

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jugendzentrum Am Zug © we-SHARE e.V.