Jugendzentrum Am Zug

Über der Träger

Anerkannter Träger der

freien Jugendhilfe

So können Sie uns helfen

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
24.03.2017
Zugpädagoge
Keine Kommentare
Kinostart am 13. April 2017, mal schauen, ob wir es schaffen, rechtzeitig Karten startklar zu machen. Der Theaterchef vom Cinestar in Mainz mag uns, vielleicht kann er uns für die Kirchberger Crew paar gute Plätze (mitte Mitte) geben? Alle Fans von "F&F" sowie Interessierte können sich bei uns zu den üblichen Öffnungszeiten melden, damit wir dich entsprechend auf die Liste schreiben können. Grundsätzlich geben wir einen kleinen Zuschuss, um den Gesamtpreis für dich erträglicher zu machen. Fahrern, die noch weitere Leute mitnehmen, können wir darüber hinaus noch weitere lukrative Angebote machen. Einfach ansprechen ... Wie immer, wird auch dieser Moment mit einer Schweigeminute in Erinnerung an Paul Walker zelebriert. Der Verlust dieses Menschen war für viele junge Leute mehr als als nur ein Leinwandheld. Zusammen mit Vin Diesel war Paul Walker ein Impulsgeber  für Werte wie Freundschaft, Vertrauen und Zuverlässigkeit. Das sind Skills, für die wir in unserer Jugendarbeit auch starke Werbung machen. Somit unterstützen wir den Gang ins Kino zu dieser Filmserie von ganzem Herzen! Cool, bis bald im Kino!
11.03.2017
Zugpädagoge
Keine Kommentare
Frühstückstisch mit über 100 engagierten Freizeitwerk-Mitarbeitendendendenden Seit einigen Jahren sind wir Partner des Freizeitwerks Hunsrück. Sie sind ebenfalls ein Herzenssache-Projekt, haben einen großen Anhänger gestiftet bekommen, sowie Unterstützung für die ersten 450,- Euro Stellen. Immer zum beginnenden Frühjahr gibt es eine große Mitarbeiterschulung "WALK ON". Martin "Mangi" Mangold lädt den Zugpädagogen immer wieder gerne ein, damit dieser seinen Beitrag leisten kann, die Mitarbeiterschaft auf ihre vielfältigen Aufgaben gut vorzubereiten. Elefantenrunde: Hier die Chefs Mangi, Manu (es fehlt Axel) 2. Seminar vom Zug-Pädagogen (beim ersten das Fotographieren vergessen)   RAUS aus der Komfortzone, verdamp noch mal!
Winfried Wagner begrüßt die Anwesenden   Das „einspurige Fahren mit zwei Rädern hintereinander“ war 1817 die bahnbrechende Erfindung von Karl Friedrich Christian Ludwig Freiherr Drais von Sauerbronn. Bundesfinanzministerium, Deutsche Post und Baden Württemberg würdigen die Erfindung der Laufmaschine durch eine Sondermünze, eine Sonderbriefmarke und Sonderausstellungen zum 200. Jubiläum. Weniger bekannt ist, dass der Erfinder des Fahrrads seine Kindheit vom fünften bis zum neunten Lebensjahr in Kirchberg verbrachte. Der Vater von Karl Drais war in den Jahren 1790 bis zur Flucht vor den französischen Revolutionstruppen ausgangs 1794 Obervogt des Badischen Oberamts Kirchberg. Die Familie lebte nach Dungers Nachforschungen im heutigen Anwesen Hanss, Hauptstraße 19, auf Höhe des Marktplatzes direkt dem Rathaus gegenüber. Der „Kulturverein Region Kirchberg“ hat für das Jubiläumsjahr 2017 eine Veranstaltungsreihe  organisiert; Winfried Wagner vom Arbeitskreis Geschichte zeichnet verantwortlich für die Planung der Veranstaltungen. Den Auftakt machte Dr. Hans Dunger mit seinem Vortrag „200 Jahre Laufmaschine 1817 – 2017“ im Kirchberger Rathauskeller. Anschaulich schilderte Dunger die Schwierigkeiten beim Fahren der Laufmaschine auf den damals doch ungeeigneten Straßenverhältnissen; er selbst hatte es mit dem Original-Nachbau (derzeit im Stadtmuseum in der Helenenstraße zu sehen) ausprobiert. Der wertvolle Nachbau einer Laufmaschine wurde im Jahre 1996 in Karlsruhe angefertigt und von Kreissparkasse Rhein-Hunsrück und Volksbank Kirchberg finanziert.  Dr. Hans Dunger in seinem Element (Mobilität und Briefwertzeichen)  Am 7. Mai findet die nächste Veranstaltung im Rahmen des Drais-Jubiläums statt. Während des Stadtfestes treffen sich Kinder mit ihren Laufrädern um 14 Uhr auf dem Marktplatz, Winfried Wagner fährt dann als Freiherr von Drais mit den Kindern durch die Stadt. Text: Dr. Heinz Bengart

aaaaa

Mehr infos unter http://www.am-zug.blogspot.de/

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jugendzentrum Am Zug © we-SHARE e.V.