Jugendzentrum Am Zug

Über der Träger

Anerkannter Träger der

freien Jugendhilfe

So können Sie uns helfen

24.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
So, nach 4-stündiger Tipperei haben wir nun endlich den Antrag "im Kasten". Natürlich sind die stundenlangen Diskussionen und das Ringen um die Projektinhalte in den letzten Wochen hier noch separat zu berücksichtigen. Irgendwie schreiben wir das Material immer gerne Nachts zusammen. Zumindest in den letzten Jahren seit unserem ersten Antrag bei der Deutsche TELEKOM-Stiftung. Nun drückt uns bitte alle die Daumen ihr Lieben. Bis 30. April kann man sich bewerben unter: https://www.telekom-stiftung.de/projekte/ich-kann-was-initiative
23.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Wir sind gerade mitten in der Antragstellung bei der "ICH KANN WAS!"-Initiative der Deutsche TELEKOM Stiftung. Wie üblich haben wir natürlich auch in Planung mit einem projektbegleitenden Blog zu arbeiten. ECHT? Ihr arbeitet noch mit einem Blog? Nein, wir haben zig Blogs! Und alle leben, haben ein Menge Informationen über unsere Arbeit mit jungen Menschen. Uns ist eine transparente Vorgehensweise ganz wichtig. Wir fürchten kein bisschen, dass wir Nachahmer oder Trittbrettfahrer inspirieren. Im Gegenteil, wir möchten gerne alle unsere Geheimnisse preis geben und hoffen, dass wir damit viele Leute ins Rennen schicken - genau wie wir - anderen zu helfen, leuchtende Augen zu haben. Unsere Geschichte der letzten Jahre lässt sich in unserem Hauptblog ganz gut nachvollziehen. Wir sind immer noch mit Leidenschaft und Feuer im Geschäft und möchten somit an dieser Stelle gerne die Gelegenheit nutzen, unseren längjährigen Weggefährten und Freunden zu Danken, so treu an unsere Seite zu stehen, gehen usw. Ist einfach richtig geil, wenn man sich nicht alleine unterwegs weiß.
21.04.2018
Zugpädagoge + Zug-Team
Keine Kommentare
Handytower ist ein alter Klassiker im Projekt "#medienspass?" Heute ging es knackig um 17:50 Uhr los mit Einkauf der vom Vortag erstellten Liste.  Ganz genau, bevor die Hütte offiziell geöffnet war, haben wir schon losgelegt. Der Einkauf ging ganz relaxt vonstatten. Die Grillkohle musste noch mal nachgekauft werden. Unsere jungen Leuten haben sich richtig ins Zeug gelegt, andere motiviert ganz praktisch mitanzupacken. Die Küche war dann ein kleines Schlachtfeld, wir sparen uns die Beweisfotos ... TImothy: "War korrekt. Hat Spaß gemacht, mit allen zusammen die Burgerparty vorzubereiten und durchzuführen. Ist einfach ein geiles Projekt." Alles hat eine Menge Spaß gemacht, jede/r hatte irgendwas sinnvolles zu tun. Gute Gespräche entstanden, weil die Handys im Handytower waren. Auch mal wieder ein gute Erfahrung. Es geht auch ohne tragbares Mobilfunkgerät und man überlebt! Tatkrätige Hilfe unserer starken Jungs Lockerer Plausch als Reflexion zum heutigen Tag, bevor das Buffet gestürmt wurde.

aaaaa

Mehr infos unter http://www.am-zug.blogspot.de/

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jugendzentrum Am Zug © we-SHARE e.V.